Inspirationswerkstatt: Lilith, Adam und Eva am runden Tisch der Visionen oder auf der Suche nach unserem Frausein und Mannsein – Berlin – 17. Juni 2017

Mosaikstein 2 - Karsten Hort - Coach für Sinnfindung

Das Patriarchat umhüllt seit langer Zeit unsere Erde, wie eine alles bestimmende Machthülle. Was ist mit dem Frausein bzw. dem Mannsein passiert? In der biblischen Geschichte gibt es zwei Frauen, die mit Adam in Beziehung treten: Lilith und Eva – warum zwei Frauen?

In dieser Inspirationswerkstatt möchte ich dazu inspirieren, auf die Suche nach dem eigenen Frausein und Mannsein zu gehen und es auf seine einzigartige Weise zu leben.

Ich werde auf Spurensuche gehen, schauen, was uns die Religion des alten Ägypten oder Urvölker darüber erzählen. Welche Möglichkeiten gibt uns die Geschichte der „Wolfsfrau“ auf den Weg? Was sagen uns die Energien Yin und Yang der chinesischen Weltauffassung als Polaritäten des Lebens? C.G. Jung spricht von den Archetypen Anima und Animus. Der Therapeut Joachim Maaz verweist auf einen Lilith-Komplex. Ich werde vorstellen, welche Hinweise uns dieses Wissen für ein Frausein und Mannsein geben kann.

Das Leben braucht die Potentiale des Ganzen, die Lebendigkeit und das Spannungsfeld der polaren Kräfte, braucht Frau und Mann, männliche und weibliche Kräfte – auch die Intersexualität. Aber wie kann jede/jeder mit seinem ureigenen Sein in Kontakt kommen?

Wir werden mit inneren Bildern von Ur-Weiblichkeit und Ur-Männlichkeit in Berührung gehen und uns auf eine kleine Entdeckungsreise zu den eigenen polaren Kräften begeben.

Ich freue mich, wenn Sie Interesse an der Inspirationswerkstatt haben, zu der Sie sich direkt hier anmelden können.
Termin: 17. Juni, 10:00 bis 14:00 Uhr
Ort: 14169 Berlin-Zehlendorf, Onkel-Tom-Str. 3a (Klingel Praxis)
Teilnahmekosten: 30,- Euro (auch auf Spendenbasis möglich)

Folgende Einträge/Kommentare haben die Teilnehmer im Gästebuch der Inspirationswerkstatt hinterlassen:

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für den inspirierenden und berührenden Workshop zu einer überaus spannenden Thematik. Du verstehst es, Lebensfragen, die uns bewegen, in einen größeren Zusammenhang einzuordnen. Das hilft mir, mich besser in unserer Zeit und unserer Welt zu orientieren.

  2. Ich bedanke mich ganz herzlich, dass ich heute hier sein durfte. Ich bin ein Stückchen weiter gekommen, die Suche nach mir selbst zu finden. Liebsten Dank.

  3. Vielen Dank für den spannenden und bewegenden Vormittag mit Inspiration und Begeisterung.
    Danke auch für die vielen liebevollen Details. Es war mir eine große Freude.